Alkohol verändert Gehirn - Traumata werden schlechter verarbeitet

Alkohol verändert das Gehirn. fanden Wissenschaftler der Universitäten Maryland und North Carolina bei Versuchen mit Mäusen heraus. Der häufigen Konsum von Alkohol ändert nämlich Verschaltungen im Gehirn. Das macht es dem Trinker beispielsweise schwerer, Traumata zu verarbeiten.

Wie die Wissenschaftler im Fachmagazin "Nature Neuroscience" schreiben, wirkt sich schwerer Alkoholkonsum so auf die Rezeptoren aus, dass das emotionale Zentrum des Gehirns schlechter kontrolliert werden kann. Deshalb dauert es bei Alkoholikern länger als bei anderen Menschen, bis sie üble Erlebnisse als nicht mehr bedrohlich wahrnehmen.

http://www.nature.com/neuro/journal/vaop/ncurrent/full/nn.3204.html

Kommende Termine

Benutzeranmeldung