Wer einmal in die Fänge deutscher Psychiatrien gelangt ist, wird konsequent zu Grunde gerichte

"Wer einmal in die Fänge deutscher Psychiatrien gelangt ist, wird konsequent zu Grunde gerichtet. Er wird meist so lange mit Psychopharmaka vollgepumpt, bis er verrückt oder gebrochen ist", behauptet der Rechtsanwalt Dr. David Schneider-Addae-Mensah im Zusammenhang mit dem Tod eines 28-Jährigen im Maßregelvollzug des Ökumenischen Hainich-Klinikums in Mühlhausen am 10.03. der Thüringer Allgemeinen:

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Ermittl...

"Holger ist das Opfer einer 'Psychiatrie' geworden, die nicht selten den Lebenswillen eines Menschen zerbricht. Eine solche 'Behandlung' wie sie Holger über fast sechs Jahre zuteil wurde, muss als totale Entmündigung und Vergewaltigung empfunden werden", schreibt der Krankenhausseelsorger Pastor Klaus Kästner am 16.03. in derselben Sache:

http://www.thueringer-allgemeine.de/leserinhalte/detail/-/specific/Patie...