Scheininnovationen bringen viel Umsatz

Hersteller überfluten den Markt mit Arzneien. 40 Prozent davon sollen Scheininnovationen sein, Medikamente also, die als innovativ gepriesen werden, aber nicht besser sind als bisherige und Versicherte jedes Jahr Milliarden kosten. Auch bei Psychopharmaka würden oft Medikamente angeboten, die mehr Schein als Innovation darstellten. Die Erklärung ist denkbar einfach: Viele Patienten, die über viele Jahre eine Arznei einnehmen, bringen viel Umsatz, behauptet n-tv am 5.04.2012:

http://www.n-tv.de/politik/Oft-mehr-Schein-als-Innovation-article5927691...

Kommende Termine

Benutzeranmeldung