Pille danach: Bundesrat segnet Erstattungsregeln ab

27.03.15
Pille danach: Bundesrat segnet Erstattungsregeln ab

Der Bundesrat hat die Erstattungsregeln für die rezeptfreie Pille danach heute final abgesegnet. Für Frauen unter 20 Jahren übernehmen die Krankenkassen damit auch in Zukunft die Kosten für das Arzneimittel. Voraussetzung ist allerdings, dass die Betroffene beim Arzt war und ein Rezept vorlegen kann. Darüber hinaus winkten die Länder das Werbeverbot für Notfallkontrazeptiva durch. Hersteller dürfen für diese Präparate damit nur innerhalb der Fachkreise werben, nicht aber direkt bei Patienten. Das Heilmittelwerbegesetz wird dafür in § 10 Absatz 2 entsprechend ergänzt. Der Paragraf regelt ein Werbeverbot für Arzneimittel mit Abhängigkeitspotenzial, diese Vorgabe gilt künftig auch für Notfallkontrazeptiva.

Zum vollständigen (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung


CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
1 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.