Altenburger Woche der Seelischen Gesundheit 2018 (Programm)

Die „Bundesweite Woche der Seelischen Gesundheit“ findet jedes Jahr rund um den internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober in vielen Städten und Regionen in ganz Deutschland statt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, bei verschiedenen Veranstaltungsformaten, Aktionstagen- oder wochen die stationären und ambulanten Angebote der psychiatrischen und psychosozialen Einrichtungen in ihrer Umgebung zu erkunden.
Ob Vorträge, Workshops, Schnupperkurse, Fachtagungen oder Kunstaustellungen, alle Veranstaltungen tragen dazu bei, Berührungsängste abzubauen und vor allem Betroffene sowie deren Angehörige einzubinden

Thema der Altenburger Woche der Seelischen Gesundheit : Ich bin doch nicht blöd…

Trotz aller Versuche psychische Erkrankungen zu entstigmatisieren lastet ihnen immer noch wie ein Damoklesschwert der Ruch der Schwäche und des Versagens an. Dies ist umso erstaunlicher, da rund 50 Prozent aller Menschen zumindest einmal in ihrem Leben in psychische Krisen durch externe oder innere Überforderung kommen. Und: Wo beginnt psychische Krankheit? Wann ist man psychisch gesund? Bedeutet psychische Erkrankung automatisch gesellschaftlicher Abstieg oder kann man sogar in hohe politische Ämter aufsteigen? Die Woche der Seelischen Gesundheit möchte alle Bewohner Altenburgs einladen sich ohne Berührungsängste diesem Thema zu nähern. Eine bunte Vielfalt von Angeboten in unterschiedlichen Einrichtungen lädt zur Begegnung mit den vielfältigen Aspekten psychischer Gesundheit ein.

Veranstaltungsprogramm
vom 08.10.2018 – 13.10.2018 für den Landkreis Altenburger Land







Schwerpunktthema

Ich
bin doch nicht blöd….“













Wann?

Was?

Wo?

Montag,
08.10.2018

15:00
– ca. 16:00 Uhr

Musik
ohne Ängste und Bedenken

Der
Osterländer
Musikbund Altenburg e.V.

lädt
ein zum Konzert

Eine
musikalische Reise durch das Jahr

Sie
erleben ein unterhaltsames Programm

mit
bekannten klassischen Melodien zum Zuhören und Liedern zum
Mitsingen.


Evangelische
Lukasstiftung

Dienstag,
09.10.2018

18:30
- 20:30 Uhr


Psychoseseminar
zum Thema „Gestresste Gesellschaft – Was tun?“

Die
gebürtige Altenburgerin Karla Kundisch ist eine rege
Selbsthilfeaktivistin, für Sachsen im Vorstand des
Bundesverbandes Psychiatrie-Erfahrener (BPE) und Mitinitiatorin
des Selbsthilfenetzwerks für seelische Gesundheit in Sachsen.
Als Lehrerin, Erzieherin, Sozialarbeiterin, Ehefrau und Mutter
war sie seit 1956 im Raum Borna – Erfurt – Dresden aktiv und
kann somit auf eine pralle Fülle Leben zurückblicken.
Zusätzlich schreibt sie Gedichte und malt.


Karla
Kundisch liest ihre Texte zum Thema und daraus soll dann wie
gewohnt eine angeregte Diskussion entstehen. Wir freuen uns jetzt
schon auf Ihr Kommen!


Farbküche

Mark
10

04600
Altenburg

Mittwoch,
10.10.2018

15:00
Uhr

Prof.
Dr. med. Dr. phil. Peter Kaiser

Ärztlicher
Leiter des Ambulatoriums für Folter- und Traumaopfer des
Schweitzer Roten Kreuzes in Bern. Fachvortrag:
„Der
Fremde in mir und meinem Gegenüber“


Evangelische
Lu
kasstiftung

Samstag,
13.10.2018

19:00
Uhr

Ein
gemeinsamer Abend mit der
Buchlesung
„Das Schwestern-Carcinom“ mit Susanne Bönsch und Martina
Grill sowie musikalische Untermalung mit dem
Klezmer-Ensemble
„Shoshana“ aus Halle

Paul-Gustavus-Haus

Wallstraße
29

04600
Altenburg




Datum: 
Montag, 8 Oktober, 2018 (Ganztägig)

Kommende Termine

Benutzeranmeldung