Neugründung der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V.

LIGA Selbstvertretung Thüringen e.V. neu gegründet

Die am 20. Juni 2018 gegründete LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V. versteht sich entsprechend Statut als Dachverband der Politischen Interessenvertretung der Selbstvertretungs-Organisationen behinderter Menschen in Thüringen (DPO Thüringen), als Ansprechpartner von Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit und ist auch anerkannte, seit August 2018 durch Landesrecht bestimmte maßgebliche Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen.

Während Selbstvertretungsorganisationen (englisch: Disabled persons organizations – DPO) in der internationalen Diskussion einen besonderen Stellenwert besitzen, dominieren hierzulande die gewachsenen Strukturen der Wohlfahrt und der medizinisch ausgerichteten gesundheitlichen Selbsthilfe das Thema Behinderung. Dem will die LIGA Selbstvertretung das menschenrechtliche Modell von Behinderung entgegensetzen und so ein Gegengewicht zur traditionellen Behindertenhilfe bilden.

Die Verbände, die in der LIGA Selbstvertretung zusammenarbeiten, fühlen sich ausschließlich den Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen verpflichtet. Das Aktionsbündnis fordert deshalb, dass im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention behinderte Menschen und ihre Organisationen im Mittelpunkt der Weiterentwicklung der Behindertenpolitik stehen müssen, anstatt wie bisher meist diejenigen, die Geld an ihnen verdienen und aussondernde Einrichtungen betreiben.

Einblicke e.V. ist Gründungsmitglied der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V. .

Kommende Termine

Benutzeranmeldung