Psychiatrietage Augsburg: So normal wie ein Beinbruch

Psychiatrietage
So normal wie ein Beinbruch

Veranstalter werben für einen achtsamen Umgang mit den Patienten. Die Referenten berichten, welchen Vorteil Betroffene und Angehörige davon haben

„Achtsamkeit und Psychiatrie“ lautet das Motto der 9. Psychiatrietage im Landkreis. Dass dieses Thema auf großes Interesse stößt, zeigte schon die Eröffnungsveranstaltung im voll besetzten Friedberger Pfarrzentrum. Eleonore Broitzmann, die Zweite Vorsitzende des Vereins „Kennen und Verstehen“, sah dies auch als Gradmesser der Wertschätzung für den Veranstalter, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die Bevölkerung aufzuklären und das Verständnis für psychisch Kranke und deren Situation zu fördern. „Wir sollten Vorurteile als eigene Ängste identifizieren“, sagte Broitzmann, es liege bei jedem, sich so zu verhalten, dass es zu keiner Ausgrenzung komme. Irgendwann solle es so weit kommen, dass eine psychische Erkrankung so normal wie ein Beinbruch sei.

Zum vollständigen (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung