WERNECK Affäre in Psychiatrie: Kollegen wollen nichts gewusst haben

SCHWEINFURT/WERNECK
Affäre in Psychiatrie: Kollegen wollen nichts gewusst haben
Prozess um heimlichen Sex in der Psychiatrie: Verwandte informiert, Kollegen ahnungslos

„Einmal habe ich ihm das Telefon aus der Hand gerissen und gesagt, dass sie beide große Probleme bekommen, wenn das rauskommt.“ Im Prozess gegen eine Ex-Angestellte des psychiatrischen Krankenhauses Werneck haben gestern eine ganze Reihe Zeugen vor dem Schöffengericht am Amtsgericht Schweinfurt ausgesagt – unter anderem die Schwägerin des Forensik-Patienten, mit dem die 45-Jährige ein unerlaubtes Verhältnis gehabt haben soll.

Zum vollständigen (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung