Bayerns Bezirke fordern verlässliche Finanzierung im Maßregelvollzug

05.03.15
Bezirke fordern verlässliche Finanzierung im Maßregelvollzug

Bayerns Bezirke fordern eine zuverlässige Finanzierung und Leistungsstandards für den Maßregelvollzug. Keinesfalls dürften die forensischen Ambulanzen von Haushaltsentwicklungen des Freistaats abhängig sein, betonte der Präsident des Bayerischen Bezirketags, Josef Mederer (CSU), bei der Sitzung des Hauptausschusses am Donnerstag in Straubing. In den forensischen Ambulanzen werden entlassene Maßregelvollzugs-Patienten betreut und medizinisch behandelt. «Genau das ermöglicht eine raschere Entlassung und senkt die Rückfallwahrscheinlichkeit nicht unerheblich», sagte Mederer.

Zum (externen) Originaltext