Ja vom Sozialausschuss: Bayern fordert neuen Fonds für Ex-Heimkinder

Ja vom Sozialausschuss Bayern fordert neuen Fonds für Ex-Heimkinder

Für ehemalige Heimkinder, die nach dem Krieg in Einrichtungen der Psychiatrie und in Behindertenheimen Unrecht erlitten haben, soll ein eigener Fonds eingerichtet werden. Der Sozialausschuss des Landtags hat sich einstimmig dafür ausgesprochen.

Stand: 05.03.2015

Bayern fordert Fonds: Ex-Heimkinder können auf Entschädigung hoffen

Bayern ist damit bislang das einzige Land, das geschlossen einen eigenen Fonds für Menschen unterstützt, die nach dem Krieg in psychiatrischen oder Behindertenheimen untergebracht waren. Das Kabinett hatte sich zuvor schon dafür ausgesprochen. Der Sozialausschuss fordert die Staatsregierung jetzt zusätzlich einstimmig auf, von dieser Lösung auch die anderen Länder zu überzeugen.

Zum (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung