Termine Psychoseseminar 2015 ("Altenburger Trialog")

Auch im Jahr 2015 veranstaltet der Altenburger Selbsthilfeverein Einblicke e.V. wieder Psychoseseminare im Rahmen des „Altenburger Trialogs“ im Café HORIZONTE Treff im Erdgeschoss der HORIZONTE gGmbH in der Carl-von-Ossietzky-Straße 19 in Altenburg.

Psychische Erkrankungen werden in unserer Gesellschaft nach wie vor stigmatisiert. Die Erkrankten leiden somit nicht nur an ihrer Krankheit, sondern auch unter der Ausgrenzung. Der „Altenburger Trialog“ führt nun seit 2011 die Betroffenen, ihre Angehörigen und die auf dem psychiatrischen Gebiet professionell Tätigen zusammen. „Trialog“ steht dabei für den Austausch dieser drei Gruppen untereinander.

Psychose-Seminare sind weder Vorträge noch therapeutischen Sitzungen. Es sind vielmehr Orte für das Gespräch und gegenseitige Lernen für Menschen mit eigener Psychose-Erfahrung, für Angehörige und für Fachkräfte aus der Psychiatrie. Aber auch Auszubildende und Studierende können in den Seminaren Neues dazulernen. Der „Altenburger Trialog“ ist dabei ebenfalls offen für bürgerschaftlich engagierte Menschen und jeden interessierte Laien, der sich ein eigenes Bild machen möchte von einem ansonsten eher gemiedenen Bereich unserer Gesellschaft. Ein Einstieg ist zu jeder Zeit möglich.

Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist die Achtung vor den anderen Teilnehmern und deren Lebenserfahrung. Ziel der Psychoseseminare ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und nicht zuletzt, ein Verständnis zu entwickeln für die manchmal schwer verständlichen Handlungen und Ansichten von Menschen, die „aus dem Rahmen fallen“.
In den knapp zweistündigen Gesprächskreisen kommt ein gleichberechtigter Austausch jenseits der sonst üblichen Kontakte wie Familie, soziale Einrichtungen, Kliniken oder Arztpraxen zustande. Das Ziel ist dabei, ein besseres Verständnis der drei Gruppen füreinander und den Abbau gegenseitiger Vorurteile zu schaffen.

Abgesehen von einer Sommerpause im August und September findet der „Altenburger Trialog“ von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr am jeweils zweiten Dienstag im Monat statt. Eine Anmeldung für das kostenlose Seminar ist nicht erforderlich. Der nächste Termin wäre am Dienstag, den 10. März 2015.

Termine des Altenburger Trialogs 2015

10.03.2015 Die Sache mit der Stabilität Möglichst schnell stabil werden und möglichst lange stabil bleiben. Ist das gar so einfach und klappt das auch nach Plan? - Der Betroffene Rainer Stötter plaudert zu der interessanten Thematik aus dem Nähkästchen
14.04.2015 Abenteuerland Kinderpsychiatrie Die Tagesklinik und Institutsambulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) in Altenburg hat sich inzwischen gut etabliert. Welche Vision verfolgen die Macher, welche Möglichkeiten der Ausgestaltung, und welches Behandlungskonzept liegen zugrunde? Was ist anders in der Arbeit mit
Kindern und Jugendlichen? Wie fühlt es sich an? - Über ihre tägliche Arbeit berichten die Pflegerin Christiane Brehmer und der Sozialarbeiter Andreas Günther von der KJP Altenburg.
12.05.2015 War der Trialog bisher erfolgreich?

 

 

Die Psychoseseminare im Speziellen und der Trialog im Allgemeinen feierten 2014 ihren 25. Geburtstag. Handelt es sich beim Trialog nun um ein Erfolgsmodell? Was war gut und was bedarf des weiteren Aufbaus? Der Psychiatriekoordinator der Stadt Leipzig, Thomas Seyde, berichtet über die verschiedenen Entwicklungen.
09.06.2015 Die umstrukturierte Klinik – eine Bestandsaufnahme Die Altenburger Psychiatrie hat sich in ihren Strukturen in den letzten Jahren stark verändert. Ein erstes Resümee zur Umstrukturierung gibt uns der Chefarzt Dr. Christian Schäfer
07.07.2015 Vorsorge gerade für psychische Krisenlagen Auch bei noch so sorgsamer Selbstfürsorge lassen sich nicht alle Krisen verhindern. In Folge steht dann eine medikamentöse Behandlung und häufig auch ein Klinikaufenthalt an. Unter diesen Maßnahmen leiden manche Psychoseerfahrene mehr als unter ihren psychotischen Erlebnissen. Die Behandlung sollte also stärker an den Erwartungen der Betroffenen ausgerichtet und der Behandelte partnerschaftlich am Behandlungsprozess beteiligt sein. Über Vorsorgemöglichkeiten berichtet die Berufsbetreuerin Ines Mäder.
11.08.2015 Sommerpause
08.09.2015 Sommerpause
13.10.2015 Ergebnisoffenes Psychoseseminar
In diesem Trialog bestimmen und gestalten die Teilnehmer die Inhalte und Gesprächspunke selbst
10.11.2015 Endstation HORIZONTE? Welchen Auftrag und welche Vision hat Altenburgs psychosoziales Zentrum, die HORIZONTE gGmbH mit ihren Einrichtungen? Welche Diagnosegruppen erhalten welche Leistungen und welches Behandlungskonzept liegt dem zugrunde? Wie werde ich Klient und was erwartet mich? Welche Möglichkeiten habe ich dann? Darüber berichtet der Leiter der HORIZONTE gGmbH, der Diplompsychologe Reinhard Strecker.
08.12.2015 Die Füße auf weitem Raum Die evangelische Klinikseelsorge ist ein wichtiger Bestandteil in der Arbeit der Evangelischen Lukas-Stiftung Altenburg. Die Seelsorge steht allen Patienten, Angehörigen und Mitarbeitern offen – unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit. Die Seelsorge lädt ein zu Gottesdiensten und Andachten, ist aber auch für Sie persönlich da, sei es zum Gedankenaustausch oder in einem Seelsorgegespräch. Über ihre Arbeit berichtet die Klinikseelsorgerin Frau Pastorin Dr. Hauskeller.

Die Termine des Psychoseseminars herunterladen (PDF)
Den Flyer vom Psychoseseminar herunterladen (PDF)
Protokolle und Material zu bereits stattgefundenen Veranstaltungen finden sich hier.

Bewertung: 
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommende Termine

Benutzeranmeldung