Mehr THC, mehr Psychosen: So krank macht das neue Killer-Gras

Mehr THC, mehr Psychosen: So krank macht das neue Killer-Gras

Publiziert: 17.02.2015

In mehreren Bundesstaaten wurden Initiativen zur Legalisierung von Cannabis angenommen. play Wie verheerend ist hochgezüchtetes Indoor-Gras?

Stimmen im Kopf, Psychosen, Wahnvorstellungen: Kiffer, die täglich Cannabis mit hohem THC-Gehalt rauchen, leiden fünf Mal häufiger an psychischen Störungen als Nicht-Kiffer.

Wie schädlich ist Cannabis für das Gehirn? Diese Frage beschäftigt die Menschheit nicht erst seit den wilden Siebzigern. Klar ist: Während Kiffer früher mehr Haschisch geraucht haben, bevorzugen sie heute häufig hochgezüchtetes Indoor-Gras mit extrem hohem THC-Gehalt.

Wie verheerend der Konsum von solchem Killer-Gras sein kann, zeigt nun eine neue Studie aus England. Wie die «Mail on Sunday» berichtet, haben Forscher am King's College in London herausgefunden, dass ein Viertel der psychischen Neuerkrankungen im Süden Londons auf den Konsum von starkem Gras zurückzuführen sind.
Stimmen im Kopf und schwere Psychosen

Nicht nur das: Menschen, die jeden Tag hochwirksames Gras rauchen, leiden fünf Mal häufiger an psychischen Störungen als Nicht-Kiffer. Die Symptome reichen von Wahnvorstellungen und Stimmen im Kopf bis hin zu schweren Psychosen.

Die erschreckenden Erkenntnisse der Studie haben nun die Debatte um britischen Drogengesetze neu entfacht. Politiker fordern bereits eine härtere Gangart im Umgang mit starkem Gras. Geprüft werden soll, ob Cannabis mit hohem THC-Gehalt künftig als harte Droge wie Heroin und Kokain angesehen werden soll.

Im Riesenwirbel um das Killer-Gras drohen weitere interessante Erkenntnisse der Studie unterzugehen. Die Forscher sind sich nämlich sicher: Die Gefahr einer Psychose ist für Haschisch-Raucher gleich gross wie für Nicht-Kiffer.

Der Grund: Haschisch enthält einen hohen Anteil an Cannabidiol. Dabei handelt es sich um einen Cannabis-Wirkstoff, der eine antipsychotische Wirkung haben kann. Bei starkem Indoor-Gras ist der Cannabidiol-Gehalt praktisch bei Null. (vsc)

Zum (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung