Neue Selbsthilfegruppe für Suchterkrankte

Neue Selbsthilfegruppe für Suchterkrankte

Vörden (ozm) - Mit Unterstützung des Paritätischen Selbsthilfe-Büros Kreis Höxter möchte der Kreuzbund Diözesanverband Paderborn e.V. eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Suchterkrankungen und deren Angehörige auf den Weg bringen.
Die Kreuzbund-Sucht-Selbsthilfegruppe möchte Unterstützung für Menschen anbieten, die von Alkohol-, Tabletten-, Drogen-, Spiel- und sogenannten „neuen Süchten“ wie z.B. Internetsucht betroffen sind.
Auch Angehörige und Lebenspartner können hier Hilfe bei der Bewältigung von Co-Abhängigkeit erhalten.
Um mit der Problematik der Erkrankung nicht alleine zu stehen, kann die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe sehr hilfreich sein. Die Betroffenen treffen sich zum Erfahrungsaustausch und um ihre Sorgen und Nöte im Kreis Gleichgesinnter anzusprechen.
Das erste Treffen der Kreuzbund-Sucht-Selbsthilfegruppe findet am 4. März 2015 von 19.30 bis 21 Uhr im Albert-Schweitzer-Haus in Marienmünster-Vörden, Berliner Str. 16. statt.
Weitere Treffen erfolgen im wöchentlichen Rhythmus jeweils mittwochs abends an gleicher Stelle zu oben genannter Zeit.
Ansprechpartner ist Herr Steinmann, Tel. 05271-9665343, eMail: kfshx@web.de. Interessierte können gerne direkt zum Treffen kommen.
Artikel vom 11.02.2015

Zum (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung