Crystal Meth: Drogenring in Österreich ausgeforscht

06.02.15
Crystal Meth: Drogenring ausgeforscht

Im Pongau ist ein Suchtgiftring ausgehoben worden. Die Polizei forschte insgesamt 26 Verdächtige aus. Es geht unter anderem um die Drogen Speed und das extrem gefährliche Crystal Meth, das schwerste gesundheitliche Schäden verursacht.
Crystal Meth

Die drei Hauptbeschuldigten sind ein 49-jähriger Serbe, eine 29-jährige Deutsche und eine 24-jährige Ungarin. Sie sollen seit 2013 regelmäßig Crystal Meth, Speed und Cannabisprodukte von Tschechien und Ungarn nach Österreich geschmuggelt haben. Führerscheine besitzen sie nicht.
Breites „Angebot“

Die Drogen hat das Trio laut Polizei an 23 Abnehmer weiterverkauft. Die Hauptbeschuldigten sollen im Jahr 2014 zumindest 100 Gramm Metamphetamin, 120 Gramm Amphetamin sowie 100 Gramm Cannabiskraut verkauft haben. Zur Veranschaulichung: Ein Gramm Amphetamin und auch ein Gramm Crystal Meth haben jeweils einen Straßenverkaufswert zwischen 25 und 30 Euro, ein Gramm Cannabis kostet zwischen acht und zehn Euro.
Bei Beschaffungsfahrt geschnappt

Ehemalige „Kunden“ des Trios, ein 32-jähriger Österreicher und seine 20-jährige Lebensgefährtin, wurden im November 2014 auf der Rückreise einer „Beschaffungsfahrt“ nach Tschechien in Deutschland von Beamten des Zollfahndungsamtes Weiden (Oberpfalz, Bayern) festgenommen. Sie hatten 50 Gramm Metamphetamin bei sich. Der 32-Jährige sitzt derzeit in der Justizanstalt Salzburg in Haft.
Unfall in Tschechien im Drogenrausch

Einen Monat zuvor, im Oktober 2014, verursachte eine 20-jährige Salzburgerin aus dem Pinzgau bei einer Schmuggelfahrt einen Autounfall. Ihr Pkw kam in Tschechien von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Alle vier Insassen wurden verletzt. Die 20-Jährige wurde von der tschechischen Polizei positiv auf Metamphetamin getestet.

Sämtliche Drogenhändler und Drogenabnehmer werden der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt", hieß es am Freitag in einer Presseaussendung der Landespolizeidirektion Salzburg. Den Suchtgiftring haben Beamte der Bezirkskriminaldienstgruppe St. Johann im Pongau ausgeforscht.

Zum (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung