Bluttat in Böblingen 39-Jähriger ist in Psychiatrie

Bluttat in Böblingen 39-Jähriger ist in Psychiatrie
SIR, 29.01.2015 16:38 Uhr
Er soll seinen Vermieter erstochen haben - mittlerweile ist ein 39 Jahre alter Mann aus Böblingen in die Psychiatrie eingewiesen worden. Die Tat bestreitet er nicht.

Böblingen - Der 39 Jahre alter Mann, der im dringenden Verdacht steht, am Mittwochmorgen im Böblinger Murkenbachweg seinen Vermieter erstochen zu haben, ist mittlerweile in der Psychiatrie. Das berichtete die Polizei am Donnerstag. Der Mann habe die Tat nicht abgestritten. Die weiteren Ermittlungen sollen klären, ob der Mann aufgrund seiner psychischen Erkrankung die Bluttat beging.

Der 39-Jährige hatte am Mittwochvormittag selbst die Polizei gerufen. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des 74-Jährigen feststellen. Die Obduktion ergab, dass der Mann an zahlreichen Messerstichen in den Oberkörper und im Kopfbereich starb.

Der 39-Jährige hatte sich widerstandslos festnehmen lassen, die Tatwaffe fanden die Ermittler in seiner Wohnung.

Zum (externen) Originaltext

Erscheinungsdatum: 
29.01.2015
Fundstelle: 
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bluttat-in-boeblingen-39-jaehriger-ist-in-psychiatrie.9204a399-fd18-48c3-abcc-d3bab37ddbdd.html

Kommende Termine

Benutzeranmeldung