Malen statt Meth: Das Ende einer Drogenkarriere

22.01.2015
Malen statt Meth: Das Ende einer Drogenkarriere

Von Tobias Köpplinger und Michael Weiser

Wie Sefer Polat seine Sucht besiegte

Sefer Polat (42) war neun Jahre lang von Crystal Meth abhängig. Er hat seine Arbeit verloren, gedealt und saß im Knast. Heute sagt er: "Das Gefängnis war meine Rettung." Dort hat er das Malen für sich entdeckt und ein neues Leben angefangen.

Zum (externen) Video

Kommende Termine

Benutzeranmeldung