Neumarkter AOK fördert auch 2015 die Selbsthilfe

Neumarkter AOK fördert auch 2015 die Selbsthilfe
Heuer flossen 11 000 Euro in die Arbeit diverser Gruppen — Gemeinsamer Jahresabschluss -

23.12.2014

NEUMARKT - Mit einer chronischen, schweren oder seltenen Krankheit fertig zu werden, ist oft nicht einfach. Selbsthilfegruppen sind für viele Betroffenen und ihre Angehörigen daher eine wichtige Anlaufstelle. Sie erfahren durch die Gruppe Unterstützung, die sich auf Krankheitsbewältigung und Lebensqualität positiv auswirkt. Die AOK Neumarkt hat im Jahr 2014 11 000 Euro dazu beigetragen. 10 der 63 Selbsthilfegruppen im Landkreis Neumarkt wurden gezielt unterstützt.
Sie nahmen für die Selbsthilfegruppen im Landkreis den Scheck stellvertretend entgegen (vorne, v.l.): Brigitte Brendel, Gerlinde Buchholz, Martina Schmid, Christine Hartung; (hinten v.l.): Gerhard Lindner (AOK), Ursula Nießen, Richard Fehr, Rudi Haubner, Tanja Lerzer, Herbert Müller (AOK).
Sie nahmen für die Selbsthilfegruppen im Landkreis den Scheck stellvertretend entgegen (vorne, v.l.): Brigitte Brendel, Gerlinde Buchholz, Martina Schmid, Christine Hartung; (hinten v.l.): Gerhard Lindner (AOK), Ursula Nießen, Richard Fehr, Rudi Haubner, Tanja Lerzer, Herbert Müller (AOK). © privat

Sie nahmen für die Selbsthilfegruppen im Landkreis den Scheck stellvertretend entgegen (vorne, v.l.): Brigitte Brendel, Gerlinde Buchholz, Martina Schmid, Christine Hartung; (hinten v.l.): Gerhard Lindner (AOK), Ursula Nießen, Richard Fehr, Rudi Haubner, Tanja Lerzer, Herbert Müller (AOK).
Vertreter von fünf Gruppen waren zum Jahresabschluss geladen. Dies waren die Selbsthilfegruppen Strohhalm, Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe, Morbus Bechterew, Adipositas-Chirurgie und der Hospizverein. „Für das Jahr 2015 stellen wir voraussichtlich dieselbe Summe zur Verfügung“, so Gerhard Lindner von der AOK Neumarkt.
Navigator mit neuen Funktionen
Dabei handelt es sich um projektbezogene Fördermittel, Sachkostenzuschüsse oder Infrastrukturhilfe, wie zum Beispiel die Bereitstellung von Veranstaltungsräumen oder die Mithilfe bei der Organisation von Veranstaltungen. Art und Umfang der Förderung richten sich nach dem tatsächlichen Bedarf im konkreten Einzelfall.
- Anzeige -

„Eine weitere Hilfestellung, die gerne angenommen wird, ist die Plattform „Selbsthilfenavigator“ im Internet“, so Lindner. Unter www.selbsthilfe-navigator.de können sich Selbsthilfeeinrichtungen mit ihren Ansprechpartner und Terminen präsentieren. Der Navigator wird ständig gepflegt und verbessert. Zuletzt kamen eine erweiterte Präsentationsmöglichkeit mit Kurzbeschreibung und zweitem Ansprechpartner dazu sowie eine Verlinkung auf die wichtigsten Selbsthilfe-Dachorganisationen und optimierte Suchfunktionen. Herbert Müller ist als Ansprechpartner für Selbsthilfegruppen bei der AOK-Direktion in Neumarkt. Er ist für nähere Infos auch unter * (0 91 81) 40 11 03 zu erreichen.

Zum (externen) Originaltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung