Service für Selbsthilfegruppen in Sachsen

28. Juli 2014

Service für Selbsthilfegruppen in Sachsen
Onlinedatenbank der LAG SH und des LSKS überarbeitet – Ergebnis steht online

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH) und der Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V. führen gemeinsam eine Onlinedatenbank für Selbsthilfegruppen.

Die Datenbank ist überarbeitet worden: Nun können sich Selbsthilfegruppen noch einfacher auf www.selbsthilfenetzwerk-sachsen.de vorstellen. Dies ist über ein verbessertes Onlineformular möglich. Zudem ist das Layout der Datenbank übersichtlicher und benutzerfreundlicher geworden.

„Bisher haben wir viele Selbsthilfegruppen selbst eingetragen und verwaltet. Das ist nicht mehr zu bewältigen. Hier machten wir einen Schnitt und löschten alle so genannten „Karteileichen“, erklärt Dr. Frieder Leistner, amtierender Vorsitzender der LAG SH.

Nun soll die überarbeitete Datenbank wieder mit „Leben gefüllt“ werden. Wir rufen Sachsens Selbsthilfegruppen auf, sich selbst zu registrieren und die eigenen Daten zu verwalten. In den nächsten Wochen werden wir auch gezielt Selbsthilfegruppen anschreiben und über unser Angebot informieren“, ergänzt Dr. Leistner.

Die Datenbank listet Selbsthilfegruppen hauptsächlich zu den Themen Behinderung, chronischer Erkrankung und Sucht auf. Das Angebot ist kostenfrei.

Hier kommen Sie direkt zur Selbsthilfegruppen-Datenbank:
http://www.selbsthilfenetzwerk-sachsen.de/index.php?menuid=140

„Selbsthilfegruppen, die Fördermittel beantragen, müssen zudem nachweisen, dass sie ihr Angebot öffentlich machen. Unsere Datenbank bietet eine gute Möglichkeit dafür. Außerdem ermöglicht es Betroffenen, unkompliziert nach Hilfe vor Ort zu suchen“, so der amtierende Vorsitzende abschließend.

Quelle:
Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH)
Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V. (LSKS)

Zum Quelltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung