Balingen Zahl der psychischen Erkrankungen nimmt zu

Balingen Zahl der psychischen Erkrankungen nimmt im Kreis zu
Schwarzwälder-Bote, 19. Juli 2014

Balingen. Die Mitgliederversammlung des Vereins für Gemeindenahe Psychiatrie im Zollernalbkreis fand in den Räumen des Gemeindepsychiatrischen Zentrums in Balingen statt. Hubertus Hecker als Vorsitzender sowie Gabriele Schneider und Wolfgang Markowis als Geschäftsführer begrüßten die interessierten Mitglieder des Vereins. Sie bedankten sich bei allen Mitarbeitern sowie Ehrenamtlichen für deren Engagement und die Unterstützung des Vereins, die eine positive Entwicklung auch im vergangenen Geschäftsjahr ermöglicht hätten.
Die Hauptaufgabe des Vereins, die ambulante Versorgung von psychisch kranken Menschen im Zollernalbkreis sicherzustellen, habe man im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich bewältigt. Eine weitere Steigerung der Zahl der zu betreuenden Personen machte eine personelle Nachsteuerung notwendig.
"Auch bei uns im Landkreis gibt es eine deutliche Zunahme von psychischen Erkrankungen", so Markowis im Geschäftsbericht. "Das stellt den Verein immer wieder vor neue Aufgaben." So sei im Juni in Hechingen am Obertorplatz ein Büro und damit eine Anlaufstelle des Sozialpsychiatrischen Dienstes und des Ambulant betreuten Wohnens eröffnet worden. Vorerst würden zwei Beschäftigte dort eingesetzt.
Neu ist die praktische Arbeit im Ambulant betreuten Wohnen für suchtkranke Menschen im Zollernalbkreis. Eine Mitarbeiterin wurde dafür eingestellt.
Ein Opfer der Zensus-Volkszählung wurde der Sozialpsychiatrische Dienst, dessen Förderung durch das Land aufgrund des ermittelten Bevölkerungsrückgangs im Zollernalbkreis um eine halbe Stelle reduziert wurde. Dabei wurde laut Verein, dass die Erkrankungszahlen gestiegen waren und weiter steigen werden
Um die praktische Arbeit auch der Öffentlichkeit vorzustellen beteiligte sich der Verein im vergangenen Geschäftsjahr an Messen in Albstadt und Balingen, Aktionen, sowie am Weihnachtsmarkt in Balingen.
Die vereinseigene Psychiatrie-Stiftung Zollernalb konnte Mittel für Projekte des Vereins ausschütten. Die Stiftung plant für dieses Jahr ein Projekt "Schlummernde Kunstwerke" um das Kapital der Stiftung zu erhöhen. Bei diesem Projekt sollen gespendete Kunstwerke gesammelt, bewertet und verkauft werden.

Zum Quelltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung