Bin ich Psycho… oder geht das von alleine weg?

MDR: Gäste zum Kaffee am 10.07.2014 um 16:30 Uhr : : "Bin ich Psycho… oder geht das von alleine weg?"

Stress - ein Seelenzustand, den wohl fast jeder kennt. Viele Erwerbstätige haben den Eindruck, dass Stress und Arbeitsdruck zugenommen haben, sie stehen häufig unter starkem Termin- und Leistungsdruck. Doch wann wird Stress gefährlich? Antworten darauf wird unser Studiogast Professor Dr. Josef Aldenhoff geben. Er ist ein erfahrener Therapeut und hat sein neues Buch "Bin ich Psycho… oder geht das von alleine weg?" dabei.

Josef AldenhoffProfessor Dr. Josef Aldenhoff ist in Dresden geboren und in München aufgewachsen. Dort studierte er auch Medizin und machte eine Ausbildung in Neurobiologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Nach Stationen in San Diego, Kaufbeuren, Mainz und Mannheim leitete er von 1995 bis 2012 die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Kiel. Aldenhoff verfügt über langjährige Erfahrung als Therapeut und ist ein gefragter Referent. Er ist medizinischer Geschäftsführer am Kieler Zentrum für Integrative Psychiatrie.
Schlaflosigkeit, Burnout, Depression und guter, erholsamer Schlaf - das sind seine Themen. Er beschäftigt sich damit, wo die Grenzlinie zwischen einer vorübergehenden schlechten Stimmung und einer ernsthaften Krankheit verläuft und wie guter oder schlechter Schlaf unseren Zustand beeinflusst. Fragen, die wir mit Prof. Josef Aldenhoff besprechen wollen. Der Mediziner ist hierzulande einer der anerkanntesten Psychiater und Therapeuten. Er wurde in der Liste der Top Mediziner Psychiatrie 2013 des Magazins Focus geführt. In seinem neuen Buch "Bin ich Psycho… oder geht das von alleine weg?" erläutert er Empfindungen, die sich zu Depressionen, Sucht, Panik oder Traumata auswachsen können und gibt Hinweise, wie wir die Signale unsere Seele deuten können. Unverblümt und mit einem Hauch Ironie vermittelt er notwendiges Wissen und will das Vertrauen in die seelischen Selbstheilungskräfte stärken.
Nicht jeder Stress macht krank
Stress im Übermaß kann psychologischen Erkrankungen den Weg ebnen und die Selbstheilungskräfte des Körpers schwächen. "Stress ist an sich etwas Normales, Krankheitsunabhängiges", sagte Prof. Dr. med. Josef Aldenhoff bereits vor fünf Jahren in einem Interview. "Stress ist die Fähigkeit, unseren Organismus auf Herausforderungen einzustellen. Schon der Urmensch kannte Stress. Für ihn war Stress überlebenswichtig, etwa bei der Jagd auf einen Säbelzahntiger oder ein Mammut. Stress veranlasst den Körper zur Ausschüttung körperaktivierender Hormone. Der Kreislauf wird angekurbelt, die Nervenzellen ticken schneller, die Verdauung wird abgestellt. Dies setzt uns in die Lage, mit Herausforderungen besser klarzukommen."
Gefährlich, so Aldenhoff, werde Stress erst dann, wenn immer häufiger nach einer Stressphase die Ruhephase ausbleibt. Der Urmensch habe es da einfacher gehabt: "War die Gefahr gebannt - das Mammut oder der Säbelzahntiger erlegt, kam dieses selbstregulierende System wieder zur Ruhe. Das Problem ist, dass es in unserer zivilisierten Gesellschaft viele Faktoren gibt, die man nicht einfach durch Erschlagen, Jagen oder Weglaufen bewältigen kann. Chronischer Stress, so Aldenhoff, führt auf Dauer zu Störungen wie Schlaflosigkeit, Gereiztheit, Antriebslosigkeit, Depressionen und Bluthochdruck. Der sogenannte "Burnout" droht.
"Burnout" ist in letzter Zeit in aller Munde. Doch was ist das? Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "ausgebrannt sein". Auch mit diesem Phänomen hat sich der Professor beschäftigt. Er sagt: "Gerade Menschen, die in ihrem Traumberuf arbeiten und sehr engagiert sind, können in die Burnout-Falle geraten. Sie neigen von sich aus dazu, sich zu überfordern - aus Sicht der Chefs auf den ersten Blick die idealen Mitarbeiter. Wenn diese dann durch die verschärfte Wirtschaftslage noch stärker gefordert werden, ist diese Personengruppe besonders gefährdet."
Über all diese Themen wird Professor Dr. Josef Aldenhoff auf unserer Couch sprechen.

http://www.mdr.de/mdr-um-4/josef-aldenhoff102.html

Kommende Termine

Benutzeranmeldung