Fünf Jahre Hilfe

09. Juli 2014
Main-Kinzig: Fünf Jahre Hilfe

Seit fünf Jahren gibt es die Unabhängige Beschwerdestelle Psychiatrie im Main-Kinzig-Kreis für psychisch erkrankte Menschen sowie deren Angehörige. Sie besteht aus zwölf Ehrenamtlichen.

Ärger mit Behörden, gesetzlichen Betreuern, Einrichtungen, Angehörigen, Kliniken: Wer dabei auch noch psychisch erkrankt ist, fühlt sich schnell, hilflos, alleingelassen, überfordert.

Deshalb gibt es seit fünf Jahren die Unabhängige Beschwerdestelle Psychiatrie im Main-Kinzig-Kreis für psychisch erkrankte Menschen sowie deren Angehörige. Sie besteht aus zwölf Ehrenamtlichen.

Ihre Arbeit habe sich bewährt, zieht die Beschwerdestelle in einer Mitteilung Bilanz. Das habe man damals mangels praktischer Erfahrung kaum einschätzen können, obwohl das Thema Stärkung und Gleichberechtigung der Rechte Psychiatrie-Erfahrener seit Beginn der Psychiatrie-Enquete in Deutschland immer eine zentrale Rolle gespielt habe. Bundesweit habe man Neuland betreten.

Man habe sich dann im Main-Kinzig-Kreis für das Konzept der telefonischen Kontaktaufnahme per Anrufbeantworter, per E-Mail und einer postalischen Erreichbarkeit über die Adresse der Selbsthilfekontaktstelle in Gelnhausen entschieden. Das Zuhören und Nachfragen sowie überhaupt von einer unabhängigen Stelle wahrgenommen zu werden, sei für viele Betroffene schon hilfreich, so die Erfahrung aus dem Team. In den fünf Jahren hätten fast 90 Beschwerdeanliegen das Team erreicht. (jo)

Kontakt: Unabhängige Beschwerdestelle in der Psychiatrie im Main-Kinzig-Kreis, Telefon 06051/9675140 (Anrufbeantworter), beschwerde-psychiatrie @online.de

Zum Quelltext

Kommende Termine

Benutzeranmeldung