WAS IST CRYSTAL METH?

WAS IST CRYSTAL METH?
INFORMATIONEN ZUR DROGE

METH, CRANK, CRYSTAL… ES GIBT VIELE NAMEN UND ABKÜRZUNGEN. DOCH WORUM GEHT ES DABEI? HIER FINDEN SIE EINEN KURZEN ÜBERBLICK ZUR DROGE CRYSTAL METH.

Crystal Meth ist die Kurzform für das englische Crystal Methamphetamine. Wie der Name Crystal schon sagt, ist Meth meistens weiß und kristallförmig. Es gehört zu den gefährlichsten illegalen Drogen und befindet sich somit in der gleichen Kategorie wie Kokain. Denn es macht sehr schnell abhängig und verursacht schwere gesundheitliche Schäden. Für den Körper ist es ein Gift, das ihn zuerst belebt und dann zerstört. Es kann geschnupft, geraucht oder gespritzt werden. Auch in Pillenform ist es mittlerweile auf dem illegalen Markt.

Crystal ist heimtückisch. Denn zunächst einmal macht es glücklich. Wer Crystal nimmt, fühlt sich zuversichtlich, voller Energie und hält sich für den Stärksten. Deswegen nehmen Crystal Meth auch häufig Personen, die enormen beruflichen Stress haben oder sich im Club oder auf einer Feier einen extra Kick geben wollen. Sie halten sich damit länger wach. Allerdings folgt auf das erste Hoch der tiefe Fall in psychischer und physiologischer Sicht.

CRYSTAL IST HIER BEI UNS IN DER OBERPFALZ ANGEKOMMEN

Wenn Sie jetzt denken, dass Ihr Kind nicht betroffen sein kann und vermutlich nur in den Großstädten solch gravierende Drogenprobleme ein Thema sind, dann liegen Sie falsch. In Süddeutschland und auch in unserer Oberpfalz steigt die Zahl der Konsumenten an. Vor allem über die tschechische Grenze wird Crystal Meth geschmuggelt.

Haben Sie sich auf einem der Vietnamesenmärkte in Grenznähe schon einmal eine CD oder DVD gekauft? Dann kann es gut sein, dass sich in der Hülle eine kleine Probe von Crystal Meth befunden hat, ohne dass Sie etwas davon gemerkt haben. Denn die Droge wird immer häufiger den Kunden anderer illegaler Produkte aufgedrängt. Die kleine Menge dient als Kostprobe und Lockvogel. Probieren die Kunden es aus und sind auf den Geschmack gekommen, dann kommen sie auch wieder und kaufen es bewusst.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Herstellung relativ einfach und günstig ist. Ein Großteil wird in Osteuropa in illegalen Laboren hergestellt. Aber auch in Deutschland stellen Abhängige ihre Drogen selbst her. Erkältungsmedikamente beinhalten die Bestandteile Ephedrin und Hyperephedrin und sind legal und rezeptfrei in den Apotheken erhältlich. Mit Hilfe von Jod bzw. Jodwasserstoff und Phospor wird das Ephedrin dann reduziert oder kristallisiert. Zwar sind die Apotheken verpflichtet, den Kauf von auffällig großen Mengen an Erkältungspräparaten zu melden, aber das reicht als Prävention noch lange nicht aus. Denn Süchtige finden Mittel und Wege, um sich die Substanzen zu beschaffen.

GEFÄHRLICH – SCHON BEI DER HERSTELLUNG

Viele reichern Meth mit Batteriesäure, Frostschutzmittel, Abflussreiniger oder Ähnlichem an, um die Wirkung zu intensivieren. Dadurch entsteht nicht nur Giftmüll, sondern es besteht auch hohe Explosionsgefahr. Schwere Verletzungen und Vergiftungen durch die toxischen Abfälle können die Folge sein. Das ist nicht nur ein Risiko für die Laboranten. Auch anderen Personen im näheren Umfeld oder Sie selbst können zu Schaden kommen!

DIE SYMPTOME
CRYSTAL SPEED – EIN TEUFELSKREIS

„DROGEN? DAMIT WIRD BESTIMMT NUR IN DEN GROSSSTÄDTEN GEHANDELT UND NICHT BEI UNS IN DER NORD-OBERPFALZ. UND DIE JUNKIES SEHEN SOWIESO ALLE GLEICH AUS. MEIN KIND LÄSST DAVON SICHER DIE FINGER.“ KÖNNEN SIE SICH DA SICHER SEIN? WISSEN SIE GENUG ÜBER DROGEN UND DEREN SYMPTOME, DASS SIE DAS VOLLER ÜBERZEUGUNG SAGEN KÖNNEN?

Wir müssen Sie leider enttäuschen. Es gibt keine spezielle äußere Erscheinung von Süchtigen. Der leichte Zugang zu Drogen senkt die Hemmschwelle und jeder kann in die Versuchung geraten, sie auszuprobieren. Nach der Einnahme von Crystal Meth folgen nicht sofort auffällige Nebenwirkungen. Es kann auch nicht geleugnet werden, dass die Droge zuerst für eine gute Stimmung sorgt. Das muss nicht sofort ungewöhnlich wirken. Doch nach mehrmaligen Versuchen zeigt sie ihr wahres Gesicht:

CRYSTAL IST GIFT FÜR DEN KÖRPER

Auch Ihr Kind könnte es ausprobieren ohne dass Sie etwas bemerken. Aber bei einigen Auffälligkeiten sollten bei Ihnen die Alarmglocken läuten. Beobachten Sie ungewöhnliches, hyperaktives Verhalten und einen extremen Energieschub? Hat Ihr Kind keinen Appetit oder Durst und verzichtet auf ausreichend Schlaf? Zeigt es aggressives Verhalten oder wirkt zerstreut? Dann sollten Sie genauer hinschauen.

KURZZEITWIRKUNGEN – BIS ZUM ZUSAMMENBRUCH

Crystal Meth verursacht schwere gesundheitliche Schäden. Der Konsument ist hyperaktiv und belastet seinen Körper über die Maßen. Er bekommt nicht mehr Energie, sondern er raubt sich seine eigene. Hoher Blutdruck, Schlafstörungen, Übelkeit und erweiterte Pupillen gehören zu den Kurzzeitwirkungen. Dazu kommen Verwirrung, Halluzinationen, Panik, Psychose und Aggressivität.

LANGZEITWIRKUNGEN – SCHÄDEN AN ALLEN ORGANEN

Die Langzeitwirkungen sind noch erschreckender. Starke Herz- und Hirnschäden können Folgeerscheinungen von Crystal sein. Der erhöhte Blutdruck führt teilweise zu Herzinfarkten, Schlaganfällen und letztendlich bis zum Tod. Auch die Leber, die Nieren und die Lunge können Schaden nehmen. Die Appetitlosigkeit verursacht oft einen extremen Gewichtsverlust. Optisch macht sich die Abhängigkeit häufig durch Haarausfall und Zahnverfall bemerkbar. Man altert auch schneller. Viele bilden sich Käfer oder Ähnliches auf ihrem Gesicht ein und kratzen so lange, bis eitrige Pusteln entstehen.

ABHÄNGIGKEIT – EINE ACHTERBAHN

Gerade die psychischen Symptome sind sehr bedenklich. Abhängige werden apathisch, leiden an Depressivität und körperlicher Erschöpfung. Die Nachwirkungen werden nur durch eine neue Dosis gemildert. Deswegen ist die Einnahme von Crystal Meth ein Teufelskreis. Eine weitere Dosis zeigt immer weniger Wirkung als die vorherige. Somit wird das Verlangen stetig größer und der oder die Abhängige verfällt der körperlichen und mentalen Abhängigkeit. Große Mengen von Crystal Meth führen zu Krämpfen und Anfällen, die immer mehr Todesopfer fordern.

PRÄVENTION VOR BEHANDLUNG

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Achten Sie früh genug auf diese Auffälligkeiten. Prävention ist effektiver als Behandlung. Wer tief in der Abhängigkeit steckt, kommt nur schwer wieder heraus. Dann ist es meistens zu spät.

WO FINDE ICH HILFE?
IHRE ANSPRECHPARTNER

WER HILFE SUCHT, FINDET SIE AUCH.

Verzweifeln Sie nicht, wenn Ihr Kind oder eine Person in Ihrem näheren Umfeld Suchtprobleme hat, sondern handeln Sie. Deutschlandweit gibt es viele Beratungsstellen, die Sie unterstützen und Ihnen Hilfestellung bieten. Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) ist die Koordinierungsstelle der bayerischen Suchthilfe.

Mehr dazu

Kommende Termine

Benutzeranmeldung