Einblick in die Welt der Psychiatrie im „Literarischen Nachtcafé“

Einblick in die Welt der Psychiatrie im „Literarischen Nachtcafé“

Am heutigen Freitag, 25. April, um 20 Uhr lädt die Buchhandlung Rote Zora in Merzig zum Literarischen Nachtcafé ein.

Wolfgang Werner begibt sich zusammen mit seinen Lesern zu einigen Kunstwerken, die ihm besonders nahe und vertraut sind. Er macht die Begegnung mit ihnen zum Modell der menschlichen Begegnung. „Welch Meisterwerk ist der Mensch!“: eine schöne Philosophie, eine humane Psychiatrie und eine anregende Lektüre. Wer dem Menschen näher kommen will, wer lernen will, ohne belehrt zu werden, der wird diesen Abend auf jeden Fall genießen.

Wolfgang Werner, geboren 1939, begann ein Studium der Germanistik und Altphilologie, dann der Medizin: 1966 Promotion, 1974 Professor für Psychiatrie und Neurologie. Seit 1978 ist er in Merzig tätig, zunächst als Ärztlicher Direktor des dortigen Landeskrankenhauses, das er im Verlauf von 20 Jahren auflöste und durch mehrere gemeindenahe Dienste im Saarland ersetzte. Hierfür erhielt er Auszeichnung – den Verdienstorden des Saarlandes und die Bürgermedaille der Stadt Merzig. Seine Arbeitsschwerpunkte: Dezentralisierung der Psychiatrie, Psychiatrie mit offenen Türen sowie Kunst und Psychiatrie.

Mit der Veranstaltungsreihe „Literarisches Nachtcafé“ möchte die Buchhandlung Rote Zora jenseits der Bestsellerliste Literatur und Autoren präsentieren, die besonders sind, die Spaß machen und ungewöhnliche Perspektiven bieten.

Eine Anmeldung ist laut Veranstalter unbedingt erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung: Buchhandlung Rote Zora, Poststraße 22, Merzig, Tel. (0 68 61) 7 55 99, E-Mail: info@rotezora.de.

Mehr dazu

Standort

Deutschland
DE

Kommende Termine

Benutzeranmeldung