Fachgesellschaft befürchtet schlechtere Versorgung psychisch Kranker

Ärzteblatt: Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) befürchtet, dass die Koalitionspläne von Union und SPD die „heute schon angespannte Situation im Bereich der psychischen Gesundheit weiter verschärfen“.

Mehr dazu

Kommende Termine

Benutzeranmeldung