Thüringen sagt ja zu Kindern 2013

Jedes fünfte Kind in Thüringen lebt in Armut, mehrere hundert Thüringer Kinder und Jugendliche sind obdachlos, vielen benachteiligten Kindern fehlt es an Bildungschancen oder Möglichkeiten ihre Freizeit zu gestalten. Bundesweit werden über 20.000 Kinder jährlich Opfer von Missbrauch und Gewalt. Wir haben „Thüringen sagt Ja zu Kindern" gegründet, um auf diese Probleme aufmerksam zu machen, Thüringer Hilfsprojekte für Kinder vorzustellen und sie mit Ihren Spenden zu unterstützen. Zahlreiche Kinderprojekte haben sich auch in diesem Jahr wieder für unsere Hilfsaktion beworben. Eine Experten-Jury hat davon fünf ausgewählt.

Wohlfühloase - Internationaler Bund / Sozialpädagogische Tagesgruppe Waltershausen
In Waltershausen wird Kindern aus sozial benachteiligten Familien eine ganz besondere Umgebung geboten: Die "Wohlfühloase" vom Internationalen Bund. Bei sportlichen Aktivitäten, im Gemeinschaftsgarten und beim gemeinsamen Kochen lernen die Kinder Verantwortung zu übernehmen, mit Frustration umzugehen und bekommen z.B. ein besseres Körperbewusstsein und eine erhöhte Konzentrationsfähigkeit.
RSB Rolli Kids - Reha-Sport-Bildung e. V.
Sport ist kein Tabu für Kinder mit körperlicher und geistiger Behinderung! Das zeigt z.B. der Erfolg von Rollstuhl-Basketball. Diese und andere Sportarten (Tanzen, Judo usw.) können Kinder beim Verein "Reha-Sport-Bildung" in Elxleben erlernen. Das stärkt ihr Körperempfinden und macht sie auch im Umgang mit Nichtbehinderten selbstbewusster. Um die Kursleiter und den Transport der Kinder zu finanzieren, braucht der Verein Ihre Unterstützung.
Starke Mütter - Starke Kinder - Liberare e. V.
Frauen, die in der Familie Gewalt erlebt haben, finden Zuflucht in Frauenhäusern. Bis zu sechs Wochen können sie dort mit ihren Kindern leben. Danach bleiben viele Probleme, auch zwischen der Mutter und ihren Kindern. Mit dem Projekt "Starke Mütter - Starke Kinder" vom Liberare e.V. Gera soll die Mutter-Kind-Beziehung in dieser schweren Phase gestärkt werden.
Wehr dich - aber schlau! - MGH Soziales Zentrum der Generationen Kindelbrück
Kinder brauchen Selbstbewusstsein - und genau das sollen sie bekommen, im Mehrgenerationenhaus Kindelbrück. In den Ferien wird das Programm "Wehr dich - aber schlau!" angeboten. Kinder lernen dort Selbstverteidigung (Judo), Kommunikationsgrundlagen (Wie gehe ich mit anderen Kindern um?) und Selbstbewusstsein (was sind meine Stärken und Schwächen?). Mit Ihren Spenden unterstützen Sie dieses Projekt.
Kochen mit Kindern - MGH Familienzentrum "Die Insel"
Ein nachhaltiges Frühstück, ein gesundes Mittagessen... nicht alle Kinder bekommen das in ihrer Familie. Die Macher vom Familienzentrum "Die Insel" in Suhl wollen, dass auch Kinder aus bedürftigen und bildungsfernen Familien ein gutes Essen bekommen und lernen, wie man es selbst zubereitet. In den nächsten Sommerferien planen sie deshalb Kochkurse für Kinder. Die Kurse sollen natürlich kostenlos sein - durch Ihre Spenden.
_____________________________________________________________________________________________

Helfen wir gemeinsam! Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit und das Engagement der Vereine für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.
Die Initiative „Thüringen sagt Ja zu Kindern" wurde mit dem Ziel und Zweck gegründet, auf diese Problematiken aufmerksam zu machen. Die Öffentlichkeit zu sensibilisieren und aufzuklären. Darüber hinaus stellt die Aktion die zahlreichen Hilfsangebote in Thüringen vor und sammelt Spendengelder, die diese Kinder- und Jugendschutzprojekte finanziell unterstützen sollen. Dabei kommt jeder Cent ausschließlich den ausgewählten Projekten zu Gute - also keine Verwaltungsgebühren oder Ähnliches.
Spenden Sie per Überweisung:
Spendenkonto
Sparkasse Unstrut – Hainich
Stichwort: „Thüringen sagt Ja zu Kindern"
Kontonummer: 5088
Bankleitzahl: 820 56 060
Für Überweisungen bis 200 Euro gilt Ihr Kontoauszug als Spendenbeleg.
Sollten Sie eine Spendenquittung wünschen, dann schicken Sie Ihre Adresse an: swerner@paritaet-th.de
Anschließend stellen wir Ihnen die Spendenquittung aus und schicken Ihnen diese zu.
________________________________________________________________________________________________
Diese Projekte und Angebote wurden im letzten Jahr ausgewählt:
"Ein Dach für Alle und die Kinderoase" - Ein Dach für alle e. V. in Jena
Die Angebote ein „Dach für Alle" und die „Kinderoase" richten sich an die „vergessenen" Kinder der Gesellschaft. Es ist ein Angebot für Kinder in besonderen sozialen Schwierigkeiten und richtet sich in erster Linie an obdach- und wohnungslose Kinder und deren Familien sowie an von Wohnungslosigkeit bedrohte Familien. Im Rahmen der sozialpädagogischen Betreuung geht es um die soziale und kulturelle Integration der Betroffenen, eine nachhaltige Abwendung, Milderung und wenn möglich Beseitigung der besonderen sozialen Schwierigkeiten. Die „Kinderoase" bietet neben verschiedenen Freizeitangeboten auch Hausaufgabenbetreuung, Koch- und Backangebote, individuelle Fördermöglichkeiten und Elternarbeit.
„Schlupfwinkel" - PERSPEKTIV e. V. in Erfurt
Die Kinder- und Jugendzuflucht „Schlupfwinkel" ist ein Ort für alle Kinder und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft im Alter von 4 bis 18 Jahren, die Schutz vor Gewalt suchen oder in einer akuten Krisensituation sind. Neben der Möglichkeit, vorübergehend dort zu wohnen, steht die Unterstützung in der Krisenbewältigung und die Entwicklung von tragfähigen Zukunftsperspektiven im Vordergrund der Arbeit. Vor allem für Kinder- und Jugendliche mit Trauma-Erlebnissen oder einer seelischen Behinderung braucht es diese Unterstützung. Darüber hinaus bietet der Verein verschiedene Freizeitangebote und individuelle Fördermöglichkeiten für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche an. Hierzu zählen u. a. Trainings zur Selbst- und Sozialkompetenz, Kommunikation, Bewegung, Medienpädagogik, Theater, Gesundheit und Ernährung sowie Präventionsarbeit zu Gewalt und Sucht.
"Trennungs- und Scheidungskindergruppe" – Caritas in Leinefelde
Für alle Betroffenen ist Trennung und Scheidung eine leidvolle Erfahrung. Besonders Kinder kostet es viel Kraft, für sich und in der Familie einen neuen Stand zu finden. Denn vieles verändert sich und wird unsicher. Oft ist es für Kinder nicht einfach, die neue Situation und sein eigenes Empfinden auszuhalten oder einzuordnen. Wie hilfreich es sein kann, nach einer Trennung der Eltern ihre Erlebnisse und Gefühle zusammen mit anderen aufzuarbeiten, erfahren die Kinder in der "Trennungs- und Scheidungskindergruppe" – Caritas in Leinefelde. Hier haben sie Gelegenheit, sich miteinander über die Veränderungen in ihrem Leben auszutauschen und über ihre Ängste, Sorgen, Wünsche und Gefühle zu reden. Mit fachlicher Unterstützung können die Kinder gemeinsam auf Lösungssuche für verschiedene Konfliktsituationen gehen und ihre Wut, Trauer und Ohnmacht überwinden.
"Mitmachzirkus Wolkenrasen" - DRK Sonneberger KV e. V. in Sonneberg
Der "Mitmachzirkus Wolkenrasen" soll ein ganz besonderes Angebot, insbesondere für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien des Stadtteils Wolkenrasen in Sonneberg sein. Eine Woche lang erarbeiten Zirkuspädagogen mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Disziplinen (Akrobatik, Clownerie, Jonglieren, Zirkuswerkstatt, Trapez) eine Zirkusvorstellung, die öffentlich aufgeführt wird. Zentrales Ziel des Projektes Zirkuslust ist es, Kindern aus verschiedenen sozialen Schichten, aus sozial schwachen Familien und/oder aus Familien mit Migrationshintergrund, sowie Kinder und Jugendliche mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen, den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen und so einen Teil zu kultureller und sozialer Teilhabegerechtigkeit beizutragen. Im gesamten Projekt sollen Kontaktmöglichkeiten und gegenseitiges Kennenlernen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gefördert werden.
„Ab in den Wald" - Volkssolidarität KV Gera e. V. in Gera
Urlaub an der Ostsee oder auch mal Spanien oder vielleicht auch nur mal eine Woche in den Winterferien zum Rodeln in den Thüringer Wald. Kinder aus sozial schwachen Familien fahren nicht in den Urlaub. Ihre Welt sind meist die 4-Wände zu Hause. Nicht selten streiten sich dahinter die Eltern, gibt es Geldsorgen und viele Probleme, die diese Kinder täglich bewältigen müssen. Ein großes Anliegen der Volkssolidarität in Gera ist es, diese Kinder wenigstens in den Ferien einmal herauszuholen. Mit dem Angebot „Ab in den Wald" sollen Kinder im kommenden Jahr die Möglichkeit haben, einen spannenden Abenteuer- und Natururlaub zu erleben. Dafür sollen auf dem Platz der Generationen "Am Walde" in Gera Zelte und Hütten sowie ein Aufenthaltsraum mit angrenzendem Sanitärtrakt entstehen.
„Erfurter Seelensteine" Trägerwerk Soziale Dienste in Thüringen GmbH in Erfurt
Das Projekt „Erfurter Seelensteine" richtet sich an Kinder und Jugendliche psychisch erkrankter Eltern. Im Kern geht es um die nachhaltige Verbesserung der Situation dieser Kinder und Jugendlichen. Das Besondere am Konzept "Erfurter Seelensteine" ist sein ausschließlicher Gruppencharakter und dass die gesamten Familie einbezogen wird. Neben den Gruppenangeboten für Kinder und Jugendliche gibt es auch Gruppenangebote für die psychisch erkrankten Eltern selbst sowie für die betroffenen Familien. Im Rahmen der intensiven und flexiblen Unterstützung sollen vor allem die Selbsthilfepotenziale und -kräfte der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden.
Thüringen sagt Ja zu Kindern eine Aktion der Thüringischen Landeszeitung, dem Thüringer Landtag, dem Sozialministerium, der PARITÄTISCHE Thüringen und ANTENNE THÜRINGEN.

Quelle: PARITÄT Thüringen

Kommende Termine

Benutzeranmeldung