Diskussionen um WISO Beitrag zu Werkstätten

Der vom ZDF Wirtschafts- und Sozialmagazin WISO am Montag ausgestrahlte Beitrag über die schlechte Entlohnung behinderter Menschen in Werkstätten für behinderte Menschen und deren geringe Vermittlungsquote auf den ersten Arbeitsmarkt hat Diskussionen ausgelöst. Während der Beitrag bei Vielen auf Beifall stieß, dass endlich einmal die miserable Entlohnung der WerkstattmitarbeiterInnen öffentlich gemacht wurde, protestierte die Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte Nordrhein-Westfalen bei WISO gegen die Ausstrahlung des Beitrages.

Regierung ins Schwitzen gebracht

In ihrem Schlusswort zur heute in Genf zu Ende gegangenen Anhörung der Bundesregierung im Rahmen der Staatenprüfung Deutschlands durch den UN-Fachausschuss zur UN-Behindertenrechtskonvention hat die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Gabriele Lösekrug-Möller, mit ihrem Bekenntnis "Sie haben uns ganz schön ins Schwitzen gebracht" die Sache auf den Punkt gebracht. Nicht nur die Regierung kam ins Schwitzen, sondern auch die InteressenvertreterInnen vor Ort angesichts so mancher für sie fragwürdiger Antwort der Bundesregierung.

Polizeiliche Kriminalstatistik 2014: Crystal-Markt und Beschaffungskriminalität machen einer unterbesetzten Polizei immer mehr zu schaffen

Falsche Weichenstellung: Während der Innenminister die Polizei heruntersparte, stieg die Zahl der Straftaten.

Suchtforschung Crystal ist gefährlicher als andere Drogen

Bei den Suchttherapietagen in Tübingen haben sich Forscher mit den Entwicklungen des Drogenkonsums weltweit beschäftigt. Crystal Meth hat zwar Heroin und Kokain bei den illegalen Drogen abgehängt. Die größte Bedeutung für die Gesellschaft hat aber immer noch die alltägliche Droge Alkohol.

Finanzierung: Patientenorganisationen setzen auf Transparenz

Patientenorganisationen werden unter anderem von Pharmaunternehmen gefördert. Ein Problem? Kritiker meinen ja. Dr. Martin Danner, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung (BAG-Selbsthilfe) und ihren Angehörigen setzt gegen mögliche Konflikte auf Transparenz und Kontrollen. Im Interview mit Pharma Fakten erklärt er, wie sich dies entwickelt hat und welche Verbesserungen es noch geben sollte.

Hilfe zur Selbsthilfe: Kanton will Sozialpolitik neu ausrichten

Der Regierungsrat will die kantonale Sozialpolitik auf eine neue Grundlage stellen. Sozial benachteiligte Menschen sollen gestärkt werden, damit sie auf die Dauer nicht ins Hintertreffen geraten und auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

Legalisierung von Drogen Schützt unsere Kinder, stoppt die Prohibition!

Es sind nicht Kiffer und Sozialromantiker, die für die Legalisierung von Drogen trommeln. Es sind Richter und Polizisten, die sagen: Wirklich gefährlich ist das Verbot. Jack Cole war einer der Ersten.

Freiwillige Überwachung WhatsApp ist nicht nur Gift für die Beziehung

Die Information, ob jemand gerade online ist oder nicht, scheint banal zu sein. Nun zeigen zwei Untersuchungen was alles mit dem Dienst WhatsApp möglich ist: Weit mehr als unkompliziert Nachrichten zu verschicken.

Angst durch Krieg, Gewalt und Folter: Flüchtlinge brauchen bessere psychosomatische Behandlung

Rund 360 000 Flüchtlinge leben derzeit in Deutschland. Mindestens ein Drittel davon leidet unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), ein Drittel unter Depressionen. Viele von ihnen erlebten Krieg, Gewalt und massive Menschenrechtsverletzungen in ihrem Heimatland. Doch auch die Bedingungen im Aufnahmeland haben unmittelbare Folgen für die psychische Gesundheit der Flüchtlinge, das belegen aktuelle Studien. Welche therapeutische Unterstützung Flüchtlinge in Deutschland benötigen, diskutieren Experten während des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Berlin.

Für 14 Jahre vorgekocht: 26-Jähriger stellt Drogen auf Dachboden her

Ein 26-Jähriger hat auf einem Dachboden Drogen gekocht. Nach eigenen Angaben wollte er mit den Amphetaminen nur seinen Eigenbedarf decken - für etwa 14 Jahre.

Crystal Meth und seine Folgen

"Crystal Meth - von der Akutbehandlung bis zur beruflichen Wiedereingliederung", lautete das Thema einer Fachtagung im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) im Best Western Hotel am Straßberger Tor. Mehr als 100 Teilnehmer, Reha-Berater sächsischer Arbeitsagenturen und Vertreter von Rentenversicherungsträgern nahmen das umfangreiche Vortragsangebot an.

Kriminalitätsstatistik des Polizeireviers Crystal Meth als Problem in Dessau-Roßlau

Das Polizeirevier Dessau-Roßlau hat seine Kriminalitätsstatistik vorgelegt. Daraus geht hervor, dass die Zahl der Straftaten in Dessau-Roßlau steigt deutlich an. Drogensucht ist eine der Ursachen.. Meth, auch Crystal genannt, wird geraucht oder gespritzt. Die Droge unterdrückt Empfindungen wie Müdigkeit, Hungergefühl und Schmerz und wirkt euphorisierend. Methamphetamin macht schnell psychisch abhängig und hat Nebenwirkungen wie Zahnausfall und Haarausfall.

Der Sonderfall der Schweizer Kunst

Max Gubler wurde als Genie gefeiert und endete in der Psychiatrie. Das Kunstmuseum Bern zeigt in einer grossen Retrospektive auch das lange unter Verschluss gehaltene Spätwerk des Schweizer Malers.

Tags:

Mir folgt wirklich Barack Obama! Echt jetzt!

Eine Frau wird acht Tage in der Psychiatrie festgehalten, nachdem sie dem Arzt erzählt, Barack Obama folge ihr auf Twitter. Blöd daran: Sie sagt die Wahrheit. Der 12. September 2014 war kein guter Tag für Kam Brock aus Long Island. An diesem Tag beschlagte nämlich die Polizei ihr Auto, angeblich sei sie unter Drogeneinfluss gefahren. Und damit beginnt eine Geschichte, über die nun ein Gericht entscheiden muss.

Kampf gegen "Crystal Meth" Chamer Landrat sieht erste Erfolge

Das verschärfte Vorgehen der tschechischen Polizei gegen Drogenproduzenten und Dealer in der bayerisch-tschechischen Grenzregion zeigt nach Meinung des Chamer Landrats Franz Löffler (CSU) Wirkung. Man könne aber keine Entwarnung geben, sagte er dem BR.

„Wenn die Leber brennt – vom Umgang mit Fremdheit zur Verständigung"

Fachtagung zur interkulturellen Kompetenz stieß auf große Resonanz

Tags:

Offensive gegen Crystal: Sachsen gibt mehr Geld für Drogenprävention

Sachsen versucht seit geraumer Zeit, die Droge Crystal in den Griff zu bekommen. Sie schwappt vor allem aus illegalen tschechischen Labors in den Freistaat. Jetzt setzt man verstärkt auf Prävention.

Villingen-Schwenningen Alkohol als Hauptdroge

Fachstelle Sucht legt ihren Jahresbericht 2014 vor. Alkoholabhängigkeit macht größte Probleme. Zahl der betreuten Menschen steigt an. Alkohol ist nicht nur ein gesellschaftlich weitgehend akzeptiertes Genussmittel. Wer beim Trinken nicht Maß hält, für den wird Alkohol schnell zur legalen Droge und das betrifft hunderte Menschen im Landkreis.

Neues Buch als Denkanstoß für  Politiker

Sozialtherapeut Jürgen Schlieckau fordert wirksame    Maßnahmen gegen Alkohol

Alkoholprävention wird in Viersen groß geschrieben

Schüler entwickelten mit dem Berufskolleg das Projekt „Alk macht hohl“.

Seiten

Einblicke e.V. RSS abonnieren

Kommende Termine

Stimmen Sie für uns auf Facebook

Benutzeranmeldung


CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
3 + 11 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.