Aufruf zur Demo zum Gedenktag der Psychiatrie-Toten in Bochum

Aufruf zur Demonstration

Der
Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener hat den 2. Oktober zum Gedenktag
der Psychiatrie-Toten erklärt. Aus diesem Grund rufen wir, der
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Nordrhein-Westfalen (LPE NRW)
e.V., zu einer Demonstration auf.

Datum: 
Dienstag, 2 Oktober, 2018 - 15:30 bis 17:00

Standort

Pariser Str. 4-6 44787
44787 Bochum , NW
Deutschland
Nordrhein-Westfalen DE

Altenburger Woche der Seelischen Gesundheit 2018 (Programm)

Thema der Altenburger Woche der Seelischen Gesundheit 2018 : Ich bin doch nicht blöd…

Datum: 
Wiederholungen jeden Tag bis zum Sa Okt 13 2018.
Montag, 8 Oktober, 2018 (Ganztägig)
Dienstag, 9 Oktober, 2018 (Ganztägig)
Mittwoch, 10 Oktober, 2018 (Ganztägig)
Donnerstag, 11 Oktober, 2018 (Ganztägig)
Freitag, 12 Oktober, 2018 (Ganztägig)
Samstag, 13 Oktober, 2018 (Ganztägig)

Neugründung der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V.

Leitung der Geschäftsstelle für die LIGA Selbstvertretung Thüringen e.V. in Erfurt gesucht!

Wir suchen kurzfristig und dringend eine Leitung der Geschäftsstelle der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V. in Erfurt.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in und stv. Leitung der Geschäftsstelle für die LIGA Selbstvertretung Thüringen e.V. in Erfurt gesucht!

Wir suchen kurzfristig und dringend eine(n) wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in und stv. Leitung der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V. in Erfurt.

Sachbearbeiter*in/Assistent*in der Leitung und der/s wissenschaftlichen Mitarbeiter*in der Geschäftsstelle für die LIGA Selbstvertretung Thüringen e.V. in Erfurt gesucht!

Wir suchen kurzfristig und dringend eine(n) Sachbearbeiter*in/Assistent*in der Leitung und der/s wissenschaftlichen Mitarbeiter*in der LIGA der politischen Interessen- und Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen in Thüringen e.V. in Erfurt.

Psychoseseminar zur Woche der seelischen Gesundheit zum Thema „Gestresste Gesellschaft – Was tun?“


Zusätzliches Psychoseseminar anlässlich der bundesweiten Woche der seelischen Gesundheit zum Thema „Gestresste Gesellschaft – Was tun?

Die Selbsthilfeaktivistin Karla Kundisch liest ihre Texte zum Thema.

Achtung: Veranstaltungsort ist die Farbküche

Datum: 
Dienstag, 9 Oktober, 2018 - 18:30 bis 20:30

Standort

Farbküche
Markt 10
04600 Altenburg , TH
Deutschland
Thüringen DE

Peer-Teilhabeberater(in) (hauptamtlich) für eine EUTB in Altenburg (Thüringen) gesucht!

Wir suchen kurzfristig und dringend eine Peerberaterin / einen Peerberater zur Besetzung einer neu zu installierenden Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstelle (EUTB) in Altenburg.

Peer-Berater(in) (ehrenamtlich, alle Behinderungsarten) für eine EUTB in Altenburg (Thüringen) gesucht!

Wir suchen kurzfristig und dringend mehrere ehrenamtlich agierende Peerberaterinnen / Peerberater zur Besetzung einer neu zu installierenden Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstelle (EUTB) in Altenburg.

Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe in Altenburg

Wir, der Altenburger Selbsthilfeverein Einblicke e.V., gründen am Montag, den 19. Februar 2018 um 18:00 Uhr eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit einer psychischen Erkrankung inklusive Sucht.

Falls auch Sie Interesse daran haben, an dieser Selbsthilfegruppe teilzunehmen, dann rufen Sie uns bitte an unter der Telefonnummer (03447) 31 70 75.

Ehrenamtliche Verstärkung unserer Online-Redaktion gesucht


Sie schreiben gerne? Artikel, Bücher, Gedichte, psychosoziale News, Rezensionen - dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung unter Redaktion@einblicke-altenburg.de

Die Umtriebe der Pharmaindustrie

Medizinstudenten und Ärzten fehlt es oft an einer kritischen Haltung gegenüber der Werbeschlacht der Pharmazie mit ihrem aggressiven Marketing. Dieses Dossier versucht, die Umtriebe der pharmazeutischen Industrie aufzudecken, die Wirkursachen zu erläutern und Auswege aus dem aktuellen Dilemma zu benennen. Die Psychiatrie als beliebtes Betätigungsfeld der Pharmalobby wird besonders fokussiert.

Buchrezension - Laborwerte verstehen

Buchrezension „Laborwerte verstehen“ - Mankau Verlag

Buchrezension - Von Psychopathen umgeben

Buchrezension „Von Psychopathen umgeben“ - Mankau Verlag

Peer-Forscher*innen für Untersuchung der psychiatrischen Modellversorgung gesucht

Peer-Forscher*innen für Untersuchung der psychiatrischen Modellversorgung

Stellenangebot als PDF: 2017 11 28 Ausschreibung_Peer_ForscherInnen_Modellprojekte

Stellenausschreibung für drei Peer-ForscherInnen
– Untersuchung der psychiatrischen Modellversorgung –

Um welches Projekt handelt es sich?

Zu Unrecht in der Psychiatrie: Albstädter ist frei

Ein Albstädter war wegen Körperverletzung angeklagt und wegen einer "wahnhaften Störung" in der Psychiatrie. Nun wird er dafür entschädigt.

Sucht-Selbsthilfe im Wandel

Die AHG Klinik Römhild hatte am Samstag nach längerer Pause wieder zum Römhilder Selbsthilfetag eingeladen und will dieses traditionelle Treffen von Vertretern in Thüringen und darüber hinaus agierender Selbsthilfegruppen neu beleben.

Arnsberg: Selbsthilfe im Sauerland ab 2015 zweispurig

Hochsauerlandkreis / Arnsberg. Auch 2015 soll der Motor nicht kalt werden, denn Selbsthilfe im Sauerland ist kein Stillstand und das SelbsthilfeMobil soll weiter rollen. Aber ab 2015 wird die Selbsthilfe zweispurig fahren und neben dem SelbsthilfeMobil auch ein neues Projekt starten. Diesmal führt der Weg aber nicht nur über die A 46, sondern auch über die digitale „Daten-Autobahn“

Zahlen zu eingeschmuggelten Drogen und Handys - Crystal Meth läuft gut im Brandenburger Knast

In Brandenburger Gefängnissen werden immer häufiger Drogen entdeckt. Wurde früher meistens Cannabis sichergestellt, geht der Trend mittlerweile zu synthetischen Substanzen wie Crystal Meth. Oft werden aber auch Handys eingeschmuggelt, beliebt sind sie vor allem in der Cottbuser JVA.

Forensik in Reichshof Gennies fordert Klarheit

Anspruch auf Information: Seit der Bekanntgabe des Standortes Reichshof sind zweieinhalb Jahre ins Land gegangen. Foto: (Archivfoto: Krempin)
Die Ankündigung von NRW-Justizminister Kutschaty mehrere Gefängnisse schließen zu wollen, hat Reichshofs Bürgermeister Rüdiger Gennies auf eine Idee gebracht. Der Bürgermeister sieht Kapazitäten in frei werdenden NRW-Gefängnissen.

Seiten

Einblicke e.V. RSS abonnieren

Kommende Termine

Stimmen Sie für uns auf Facebook

Benutzeranmeldung